Botschaft für den Juni 2018

Entscheide dich für die richtige Fülle und öffne deinen Heiligen Gral

 

~ Achtung lang! ~ 🙂

Der Juni zeigt sich uns in seiner vollsten Pracht. Die Natur gedeiht üppig, die Rosen blühen, es ist wohlig sommerwarm und die Energien sind hochschwingend und klar.

Energiebild für den Juni

Das energetische Bild, das sich mir für den Juni zeigt, ist das einer bunten Energiekugel. Ihre Farben sind klar und kräftig und sie fließen ineinander über, so dass ein hübscher, marmorierter Effekt entsteht.

Alles ist miteinander verbunden und zusammen ergibt das ein neues und ganz einzigartiges Bild, das nicht möglich wäre, wenn jeder nur einzeln abgegrenzt für sich existieren würde. Wir sind vernetzt, bilden zusammen eine Einheit, und unsere Seelen kommunizieren unentwegt miteinander sowie mit allem um uns herum.

Die Fülle im Leben

Unser Leben ist Fülle pur. Immer! Es liegt jedoch an uns, ob wir eine unangenehme  „Fülle“ an Mangel, Einsamkeit, Ärger oder Stress in unser Leben einladen – oder eine Fülle an Wohlstand, Liebe, Leidenschaft und Glück.

„Tja, das schreibt sich leicht …“ denkst du jetzt vielleicht, „… wenn das so einfach wäre. Ich arbeite doch schon lange an mir, tue dies und tue das – und doch bringt das alles nichts … Immer noch habe ich mehr eine „Fülle an Leere“ als eine Fülle an Glück und erfüllten Träumen. Wie soll das nur gehen? Was mache ich falsch? Wo ist der Lösungsweg?“

Ja, einfach ist es nicht, wenn wir Altlasten mit uns herumtragen oder viel mit Menschen zu tun haben, die im Mangelbewusstsein sind. Ich kann das gut verstehen. Doch auch wenn es mühsam ist, es lohnt sich, dranzubleiben und die limitierenden Hüllen wie Zwiebelhäute nach und nach abzuschälen, bis dein wahrer, strahlender Kern sichtbar wird. Ja, auch du hast diesen Kern und irgendwann gelangst du dort hin – das verspreche ich dir! 🙂

Wenn du dir dabei Unterstützung wünschst – es ist meine Aufgabe, Menschen auch durch durch solche Prozesse auf ihrem Heiligen Weg zu begleiten und zu ihrer wahren Bestimmung zu führen. Bei manchen Themen ist ein professioneller Blick von außen hilfreich und du kannst dir die mühsame Suche damit spürbar erleichtern.

Foto: pixabay

Die Schatzkammer deiner Seele

Vor ein paar Tagen kam eine neues, großes Thema zu mir: Die Schatzkammer unserer Seele, unser Heiliger Gral.

Wir alle kommen mit Seelenschätzen auf diese Erde in dieses Leben. Viele von uns sind schon sehr alte Seelen und haben sich daher über die vielen Leben hinweg einen riesigen Fundus an Erfahrungen, Wissen, Weisheit und Fähigkeiten erarbeitet. Das, was du dir in früheren Leben angeeignet hast, ist nämlich nicht einfach weg, sondern das trägst du weiterhin in deinen seelischen Ressourcen.

Als ich vor ein paar Tagen meditierte, wurde mir gezeigt, dass das, was ich schon eine Weile sehnsüchtig suche in meinem Leben, in meiner Schatzkammer verborgen liegt. Nun handelt es sich dabei um einen so unsagbar kostbaren Schatz, dass ich mir versprochen hatte, diese Schatzkammer erst zu öffnen, wenn ich in diesem Leben persönlich reif genug bin und auch all die Fähigkeiten habe, ihn hundertprozentig beschützen zu können. Egal, was da von außen oder auch von innen kommen mag.

Im Rückblick kann ich erkennen, dass ich immer dann, wenn ich ein Umfeld um mich herum hatte, dem ich nicht hundertprozentig vertrauen konnte, meinen Schatz in eine Decke des Vergessens einhüllte. Diese Decke war so dicht und kraftvoll, dass ich dann selbst vergaß, was darunterlag. Ich kam selbst nicht mehr heran.

Nun ist die Zeit wohl dafür reif, dass wir den Mut aufbringen und zu unserem Heiligen Gral stehen. Es ist an der Zeit, dass wir unsere tiefsten Schatzkammern achtsam entdecken, uns darin umsehen und erkennen, welche Schätze wir in uns tragen und jetzt mit der Welt teilen dürfen.

Doch dabei geht es nicht „einfach“ um menschliche Gaben wie Kreativität oder ein mathematisches Talent, sondern um tiefe Seelengaben, die sehr kraft- und machtvoll sind und die unsere Welt jetzt dringend braucht!

Die Ritter der Tafelrunde und der Heilige Gral

Wahrscheinlich hast du schon einmal von den Rittern der Tafelrunde gehört. Ob es sie wirklich gab und welche mystische Bedeutung dahintersteht, ist noch unklar. In meinen inneren Prozessen im Vorfeld der Juni-Botschaft wurde mir gezeigt, dass der Heilige Gral nichts anderes ist als diese unsere persönliche heilige Schatzkammer.

Ich war übringens niemals gezielt auf der Suche nach dem Heiligen Gral. Es gibt ja Menschen, die intensiv danach forschen. Wann immer ich mal „zufällig“ davon gelesen hatte, hat es mich fasziniert, doch ich dachte immer, dass ich nichts weiter damit zu tun hätte. Vielleicht spürte ich unbewusst, dass solch eine Suche im Außen sinnlos ist?

Was ist dein Heiliger Gral?

Worum geht es nun beim Heiligen Gral? Warum liegt da solch ein Geheimnis drumherum? Meinem ersten Gefühl nach geht es darum, dass sich dir deine ganze Seelenreise offenbaren wird, wenn du deinen Heiligen Gral findest und die Informationen entschlüsseln kannst. Du verstehst all deine Leben und all die Themen, mit denen du je zu tun hattest. Es ist, als ob du dann selbst deine Akasha-Chronik lesen kannst. Der Heilige Gral ermöglicht uns einen Zugang zu uns selbst, der uns ein ganz neues Verständnis von uns selbst eröffnet.

Doch du musst vorher lernen, diese Energien zu lesen. Sonst würde dir diese Entdeckung nichts bringen. Daher beginne zu üben, Energien zu lesen. Du kannst mit Steinen, Plätzen, Pflanzen usw. beginnen. Überall und jederzeit.

Dein Heiliger Gral ist also die Schatzkammer, in der du Zugang zu deiner Seelenessenz hast, zu deiner Seelenreise und dem Christusbewusstsein in dir. Es ist der Heilige Gral, der dir hilft, diese Welt wahrhaft zu meistern. Es ist Zeit, dass du ihn dir zugänglich machst …

Ich wünsche dir einen heiligen Juni!

Alles Liebe, von Herz zu Herz
Karin Myria


~ Begleitung auf deinem Heiligen Weg ~

Karin Myria Pickl
Medizinfrau | Kräuterfee | Autorin | Seminarleiterin

Aktuelle Termine:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*