Botschaft für den Juni

Der Juni ist mein Lieblingsmonat, da ich eine Juni-Geborene bin. 🙂

Dieser Monat steckt für mich voller Kraft. Die Rosen blühen auf und die Sommerfrüchte reifen heran.

Der Sommer ist eigentlich schon da und doch noch nicht so richtig, da wir erst noch durch die Schafskälte vom 4. bis 11. Juni kommen müssen. Leider fällt mein Geburtstag genau in diese Zeit ;-). Ich fand das als Kind immer schrecklich, da meine Geburtsfeiern daher fast immer ins Wasser fielen bzw. ich nur im Haus feiern konnte und nicht im Garten. Mit den Jahren gewöhnt man sich daran … 😉

Die Göttin Juno

Die Römer weihten den Juni der Göttin Juno – Gattin des Göttervaters Jupiter. Juno ist die Göttin der Ehe, Geburt und Fürsorge. Zudem gilt sie als die höchste Göttin und Königin der Göttinnen. Sie war auch die Schutzherrin von Rom.

Ursprünglich geht die Bedeutung der Göttin Juno auf die phönizische Himmels- und Liebesgöttin Astarte zurück. Später wurde sie in der der etruskischen Mutter- und Ursprungsgöttin Uni verehrt, die das Universum geboren hat. Sie ist die Allmutter und steht unter anderem für das Allmächtige, alles Leben wie auch für die Yoni. Die Römer entwickelten anschließen daraus die Göttin Juno, die Griechen die Göttin Hera.

Nach den Fruchtbarkeitsmonaten im Frühling rückt nun also die Kraft der Geburt und Sorge für den Nachwuchs – in welcher Form auch immer – in der Vordergrund.

Die Kraft der Priesterin und Königin

Während der Mai ein Marienmonat war, steht der Juni für mich für die feminine Kraft der Priesterin und Königin.

Sie findet ihren Ausdruck etwa in der aufgestigenen Meisterin Lady Rowena, die – laut Jeanne Ruland – unter anderem als Priesterin in Atlantis, als Jeanne d’Arc (Jungfrau von Orleans, 1412–1431), Maria Stuart (1542–1587), Marie Antoinette (1755–1793), heilige Bernadette von Lourdes (1844–1879) und zum Teil in Rosa Luxemburg, Anne Frank, Grace Kelly und Prinzessin Diana verkörpert war. (Quelle: „Die Gegenwart der Meister“, Jeanne Ruland)

Der Juni lädt uns daher ein, die Priesterinnen- und Königinnen-Aspekte in uns zu erkennen, zu achten und zu stärken. Beobachte dich und hinterfrage im Laufe der Juni-Tage immer wieder mal deine aktuelle Einstellung und dein Handeln aus dieser Sicht:

  • Wann bin ich die Priesterin? Wann die Königin?
  • Wie lebe ich diese Aspekte und ich welchen Lebensbereichen?
  • Und wann stelle ich noch immer mein Licht unter den Scheffel?
  • Wann spiele ich lieber die Zofe, statt mich auf meinen königlichen Thron zu setzen?
  • Wann bleibe ich lieber die unschuldige Prinzessin, als in die Kraft der voll ermächtigten Königin zu gehen?
  • Wann lenke ich mich mit Spielereien von meinen Aufgaben als Priesterin ab, nur um nicht die ganze Verantwortung übernehmen und in meine wahre Größe gehen zu müssen?

Sommersonnwende

Am 21. Juni ist schon die Sommersonnwende – der längste Tag und die kürzeste Nacht des Jahres. Wenn dein Herz dich dazu ruft, dann mache ein Ritual an diesem besonderen Tag …

Hier findest du eine Anleitung: Ritual zur Sommersonnwende

Die Botschaft der Wildrose

Die Wildrose, auch Hecken- oder Hundsrose genannt, blüht seit ein paar Tagen intensiv und verströmt ihren betörenden Duft. Die Rose symbolisiert Liebe pur, Freude und Lebenslust, Harmonie und Schönheit, auch Sinnlichkeit und Sexualität. Sie unterstützt uns dabei, uns ganz dem Leben hingeben zu können und Vertrauen in unsere Kräfte zu haben. Sie bringt Entspannung, Versöhnung, Trost und Zuversicht. Sie öffnet und schützt das Herz, stärkt die Nerven und verbessert die Laune. In ihr kommt der Himmel auf die Erde – sie verbindet die himmlische Reinheit und Vollkommenkeit mit Erdverbundenheit und Sinnlichkeit.

Mehr zur Wildrose kannst du hier nachlesen: Pflanzenportrait Wildrose

Hab einen wundervollen Juni!

Alles Liebe
Karin Myria

~ Bring dein Leben auf ein neues Level ~


Karin Myria Pickl
Schamanische Coach | Kräuterfrau | Autorin | Seminarleiterin
www.kmp-praxis.de ~ www.kräuter-welt.eu

Termine für schamanische Coachings in Erding oder per Telefon/Skype kannst du per eMail an kmp@kmp-praxis.de vereinbaren.

Weitere Tipps & bevorstehende Events:

 

Schreibe einen Kommentar