Botschaft für den September

Wohlstand, Weichenstellen und Würdigung der Ahnen

Wir erleben momentan einen ungewöhnlichen September. Tagsüber ist es heiß wie im Hochsommer, nachts spürt man, dass der Herbst schon da ist. Die Apfelernte ist dieses Jahr extrem spärlich (zumindest hier in der Region) und es ist fraglich, ob an unserem Baum überhaupt ein paar Äpfel essbar reif werden. Letztes Jahr war der Baum üppig voll, dass wir schon befürchteten, ein Ast würde brechen und wir ihn stützen mussten. Meine Hündin verliert noch immer ein paar Reste ihres Winterfells vom letzten Winter! Normalerweise ist das innerhalb weniger Wochen raus, sobald es im Frühling richtig warm wird …

Drei Themen stehen diesen September im Fokus: Was bedeutet Wohlstand für dich? Stelle deine Weichen klar zu dem, was du wirklich in deinem Leben willst. Würdigung deiner Arbeit an Familien- und Ahnenthemen.

In Wohlstand leben

Was bedeutet Wohlstand für dich? Wenn wir den Begriff wörtlich nehmen: Stehst du wohl in deinem Leben? Hast du einen guten Stand? Geht es dir gut? Wohlstand muss nicht zwingend heißen, viel Geld zu haben, sondern mit seinen materiellen Werten und dem Leben insgesamt zufrieden zu sein.

Stelle deine Weichen weise

Weiterhin geht es aktuell darum, ganz bewusst deine Weichen zu stellen:

  • Was willst du WIRKLICH in deinem Leben?
  • Was entspricht dir WIRKLICH?
  • Welche Wege willst du WIRKLICH gehen?

Diese klaren Ent-SCHEIDUNGEN sind wichtig, um dir selbst wirklich nahe kommen zu können und deinen wahren Platz im Leben authentisch einnehmen zu können. Vielleicht erfährst du aktuell im Alltag auch öfter mal kleine oder größere Prüfungen, die dir helfen sollen, bei dir zu bleiben und dich nicht zu verleugnen.

Kurz gesagt: Nimm deinen Platz ein, beziehe Stellung, sei authentisch und bleibe dir treu.

Würdigung deiner Arbeit an Familien- und Ahnenthemen

Außerdem habe ich den Impuls, all jenen, die in ihrem Leben viele Familien- und Ahnenthemen aufzuarbeiten hatten oder immer noch dabei sind, zwei Dinge mitzuteilen:

  1. Mache dir immer wieder bewusst: Es ist vorbei! Egal, was geschehen ist und wie schlimm es war – heute ist es vorbei! Steige möglichst nicht mehr in die alten Geschichten und Dramen ein.
  2. Deine Arbeit war/ist ein Dienst an deiner Ahnenlinie. Auch wenn dich das zeitweise viel Kraft gekostet hat und vielleicht nur wenige oder gar keine Menschen in deinem Umfeld dich verstanden haben – sei dir gewiss, dass es von deinen Ahnen gewürdigt wird! Es war nichts umsonst! Gib dir auch selbst den Dank und die Würdigung dafür.

Sommer-satt sein

Ein kleiner Tipp zum Schluß: Nutze die nächsten Tage, um zu schauen, was du noch vom Sommer brauchst, um „sommer-satt“ in den Herbst gehen zu können.

Hab einen schönen September!

Alles Liebe
Karin Myria

~ Bring dein Leben auf ein neues Level ~


Karin Myria Pickl
Schamanische Coach | Kräuterfrau | Autorin | Seminarleiterin
www.kmp-praxis.de

Weitere Hinweise & bevorstehende Veranstaltungen:

 

Schreibe einen Kommentar