Medizin-Disclaimer

Medizinischer Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu gesundheitlichen Themen

Die auf dieser Website mit Blog veröffentlichten Inhalte dienen nur der Information und Weiterbildung, es sind keine Heilaussagen. Die Texte auf dieser Website sind gründlich recherchiert, erheben jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Ausgewogenheit. Weiterhin können weder die Aktualität noch eine hundertprozentige Richtigkeit der Informationen garantiert werden.

Die Informationen ersetzen auch nicht den individuellen Rat eines Arztes, Heilpraktikers, Apothekers, Psychotherapeuten oder anderen gesundheitlichen Beraters oder Behandlers. Sie dürfen nicht als Basis für eigene Diagnosen udn Therapien verwendet werden. Ich übernehme keine Haftung für etwaige Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der auf dieser Website geteilten Informationen ergeben.

Auch meine energetischen Beratungen und Coachings, Coaching-Gruppen und Kurse ersetzen keinesfalls den Besuch bei einem Arzt, Heilpraktiker oder Psychotherapeuten. Meine Methoden kommen aus dem Bereich der Energiearbeit und Geistheilung – und wirken daher nie in schulmedizinischem Sinn. Sie können jedoch persönliche Entwicklung fördern, die Selbstheilungskräfte aktivieren, das allgemeine Wohlbefinden stärken und so eine schulmedizinische Behandlung ergänzend unterstützen.

Bei meinen Tätigkeiten führe ich keinerlei schulmedizinische oder psychiatrische Diagnosen und Therapien durch und gebe keine Heilversprechen ab. Auch kann ich keine Garantien für die Ergebnisse meiner Sitzungen geben. Der Klient ist für seine Gesundheit selbst verantwortlich und muss aktiv an seinem Wohlbefinden mitarbeiten. Ich bin lediglich eine unterstützende Begleiterin für ein Stück auf dem Lebensweg.

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass meine Angebote keine medizinische Diagnose oder Therapie durch einen Arzt, Heilpraktiker oder Psychiater ersetzen. Bei körperlichen, geistigen und seelischen Beschwerden sollte immer eine entsprechende Fachkraft konsultiert werden. Laufende Behandlungen und die Einnahme von Medikamenten sollen weitergeführt und dürfen keinesfalls ohne Rücksprache mit dem zuständigen Behandler abgebrochen werden.


(Karin Myria Pickl, Stand: Mai 2018)