Gestaltarbeit

Bei meinen Coachings fließen, neben den schamanischen Anwendungen, auch Methoden aus der Gestalttherapie ein. Die Gestalttherapie – nicht zu verwechseln mit der Gestalt*ungs*therapie (Kunsttherapie) – ist eine Therapierichtung der Humanistischen Psychologie.

Bei der Gestaltarbeit geht es vorwiegend darum, ins Hier und Jetzt zu kommen, in die echte Begegnung mit sich und dem anderen. Nur dann können wir die zahlreichen „Gestalten“, durch die sich das Leben uns zeigt, bewusst wahrnehmen und darauf authentisch antworten.

Ein weiterer Aspekt ist es, unbewusste, meist abgespaltene „innere Gestalten“ ins Bewusstsein kommen zu lassen und auszudrücken. Sie können hervorragend über schamanische Methoden, aber auch über kreative Wege wie Schreiben und Malen, über Tanz und Theater, Traumarbeit oder systemische Aufstellungen der verschiedenen Persönlichkeitsanteile sichtbar gemacht und transformiert werden. So kann der Mensch Schattenanteile ins Licht holen und als neue Ressourcen integrieren, Blockaden und lebensfeindliche Glaubenssätze erkennen und auflösen, seine Handlungsspielräume erweitern und die Kommunikationsfähigkeit verbessern.

Und schließlich ist die Gestaltarbeit auch ein Weg, immer mehr in die Selbstverantwortung zu kommen und zum aktiven Gestalter des eigenen Lebens zu werden.

Die Gestalttherapie ist eine sehr annehmende, wertschätzende und ressourcenorientierte Form der inneren Arbeit mit Fokus auf das Erleben und den Kontakt im Jetzt. Nur in diesem Moment haben wir die Chance der Wandlung — an der Vergangenheit können wir nichts mehr ändern und die Zukunft erschaffen wir gerade erst in der Gegenwart. Die eigenen Gefühle und Bedürfnisse im Jetzt wahrzunehmen, ermöglicht die Gestaltung eines bewussteren und erfüllteren Lebens.

Ein wesentlicher Aspekt ist die annehmende und würdigende Haltung des Coaches.

„Gestalttherapie heilt durch Würdigung: Der Klient kommt zur Therapeutin, weil er mit einem Lebensproblem meint, nicht mehr allein fertig werden zu können. Vorsichtig läßt ihn die Therapeutin erleben, daß er selbst in Wirklichkeit über große Kräfte verfügt, die ihm das Überleben ermöglichen. Durch die Würdigung dieser Kräfte kommt der Klient in Kontakt mit seiner Fähigkeit, Lösungen (seines Problems) für sich zu finden. Dieser Kontakt macht es ihm möglich, sich selbst, seine Mitmenschen und seine Umgebung so wahrzunehmen, daß er die Unterstützung spürt, die er daraus ziehen kann.“ (gestalttherapie.de/informationen/gestalttherapie.htm)

Das Ziel: Du kommst immer mehr in deine Ganzheit, spürst deine Kräfte und deine wahre Größe, findest Versöhnung mit dir und deiner Vergangenheit sowie mit anderen Menschen und der Welt. Du wirst handlungsfähiger und erweiterst deine Handlungsspielräume. Du siehst immer mehr deine Möglichkeiten und wirst fähig, dein Leben, das du dir erträumst, zu gestalten.

Einheit: Schließlich geht es auch darum, sich als verantwortungsbewussten Teil des Ganzen zu sehen, der mit allem in Verbindung steht und eine Aufgabe an seinem einzigartigen Platz zu erfüllen hat. Das GestaltCoaching kann auch dabei helfen, seine individuellen Gaben, Talente und Qualitäten sowie die Lebensaufgabe(n) zu finden.

Hast du das tiefe innere Bedürfnis, zum aktiven Gestalter deines Lebens zu werden?

Weitere Informationen

Für weitere Informationen und zur Terminvereinbarung nimm gerne Kontakt mit mir auf.

Nähere Infos zu den Preisen: hier.

Ich freue mich auf dich!

Alles Liebe
Karin Myria Pickl


Bitte beachte: Medizinischer Haftungsausschluss und Hinweis zu Gesundheitsthemen

Weitere interessante Beiträge findest du auf meinem BLOG