Monatsbotschaft für August 2019

Das erste Bild, das ich für den August bekomme, sind schillernde Seifenblasen, die zerplatzen. Dahinter wird die wahre Schönheit der Natur sichtbar. Es zeigt sich eine Tanne, die in ihrem schönen dunkelgrünen Kleid uns an die Verbindung zwischen Himmel und Erde erinnert. Sie ist würdig und hochgewachsen.

Illusionen aufdecken und loslassen

Die Seifenblasen stehen nicht für geplatzte Träume, sondern sie weisen hier darauf hin, dass uns so viel Schönes erwartet, wenn wir die Illusionen platzen lassen. Oft legen wir uns Illusionen zu, um die „harte“ Wirklichkeit, die bittere Realität nicht sehen und spüren zu müssen. Man nennt dies auch einen Überlebensmodus. Und das war in früheren Zeiten oft sehr hilfreich, um schlimme Zeiten zu überstehen, die der Seele zu viel zum Verarbeiten waren.

Doch wir bewegen uns nun in zeitliche Sphären, die so viel schöner werden – schöner, als wir es uns derzeit noch vorstellen können. Daher habe den Mut, die Schleier der Illusionen zur Seite zu schieben und zu schauen, was dich wirklich im Leben erwartet.

Manchmal ist es jedoch auch noch erforderlich, mutig hinzuschauen und die Augen nicht mehr vor unangenehmen Wahrheiten zu verschließen.Wir sind durch all die Transformationsprozesse noch nicht durch und so erwarten uns auch immer noch Situationen, die herausfordernd sind.

Gib deine Verantwortung nicht ab

Die Energien im August fördern auch unsere Eigenverantwortung. Wir werden wieder einmal angeregt, genau hinzuschauen, wo wir immer noch Verantwortung abgeben – an andere Menschen, an „die … da oben“ oder gar an Gott. Doch das schwächt uns.

Wir dürfen lernen, uns dem göttlichen Plan hinzugeben UND in der Eigenverantwortung zu bleiben.

Hilfe annehmen und geben

In der Eigenverantwortung zu sein bedeutet jedoch nicht, alles alleine machen zu müssen. Wir dürfen und müssen jederzeit Hilfe annehmen und geben, wenn es nötig ist. Wir lernen immer mehr, was es bedeutet, in einem Boot zu sitzen und die Stürme des Lebens gemeinsam zu meistern.

Doch auch wenn wir Hilfe annehmen, bleibt unsere Verantwortung für unser Leben ganz bei uns selbst.

Feuer

Der August hat auch ein feuriges Potenzial. Ich sehe Brände auf der Erde, die viele Menschen „entzünden“. Diese Beschreibung ist doppeldeutig: Zunächst soll damit gesagt werden, dass in diesen Menschen etwas entzündet und verändert wird. Doch es kann auch sein, dass Menschen für diese Brände verantwortlich sind.

Dieses Geschehen wird in vielen Menschen einen inneren Shift auslösen.

Feuer ist ein Element, das eine starke Transformationskraft mit sich bringt. Es verändert die Materie und lässt sie in einem völlig anderen Zustand zurück. Die Energie der Materie wird frei und steigt in die Atmosphäre auf. Wir kennen dies auch beim Räuchern. Und aus der Asche kann Neues entsteigen – wie Phönix aus der Asche.

Spüre in dein Herz, was in dir (wieder) entzündet werden will.

Ich wünsche dir einen feurig-transformierenden August.

Alles Liebe
Karin Myria


~ Begleitung auf deinem Heiligen Weg ~

Karin Myria Pickl
Medizinfrau | Kräuterfee | Autorin | Seminarleiterin