Monatsbotschaft für September 2018

Welch ein Sommer, welch ein Jahr! Der September bringt uns nun etwas Abkühlung nach den heißen Sommerwochen, doch ruhig wird es nicht …

Das Bild, das mir vom September gezeigt wird, erinnert mich an die Ernte auf den Feldern. Allerdings sind keine Details zu erkennen, sondern nur Farbstreifen.

Foto: pixabay

Es ist, als würde man der Ernte aus einem rasant fahrenden Zug zuschauen und die Farbstreifen ziehen nur so an einem vorbei. Etwas nimmt Fahrt auf, beschleunigt sich, dreht auf … und lässt Schweres hinter sich. Denn bei dem Tempo kann sich nichts halten, was träge und schwer ist.

Neues kommt und braucht Platz

Es ist eine Zeit der Um- oder Neuorientierung. Vielleicht hast du das Bedürfnis, auf- und auszuräumen. Löse dich von allem, was deine Klarheit benebelt und deine Kraft beschwert. Ob es materieller Ballast ist oder alte Ideen, abgetragene Klamotten oder überholte Gedanken, angeschlagene Blumentöpfe oder Illusionen, denen du nachgelaufen bist … Verabschiede es in Liebe und Dankbarkeit.

Gehe dein Leben durch und prüfe:

  • Passt es wirklich zu mir?
  • Ist es ein Ausdruck meines wahren Seins oder spiegelt es mir nur eine Illusion?
  • Unterstützt es mich auf meinem Seelenweg oder schwächt es mich?
  • Dient es meinem Seelenauftrag, meiner Bestimmung?
  • Passt es heute noch zu mir – oder ist es überholt bzw. hat es ausgedient?
  • Ist es im Geist des Schöpfers entstanden oder in einer niederen Energie?

Vielleicht gelingt es dir jetzt sogar besser, alte Ecken aufzuräumen, die bisher schwer zu durchleuchten und zu ordnen waren. Plötzlich siehst du klar, was du noch brauchst und was nicht mehr. Die Essenz wird klarer und das Wohin unserer großen, gemeinsamen Reise wird spürbarer.

Um uns diesem Neuen wirklich öffnen zu können, müssen wir jedoch frei sein und Platz dafür haben. Es wird in den nächsten Wochen und Monaten auch darum gehen, diese neue Freiheit zu erfahren und zu lernen, damit gut umzugehen.

Erdung und Innenschau

Nach den stetigen Energieerhöhungen des Sommers ist im September erst einmal eine Ruhepause. Erdung, Naturverbindung, Erholung und Rückzug stehen jetzt mehr im Vordergrund. Die Sonne lockt uns schon noch nach draußen, doch abends hast du jetzt vielleicht wieder mehr Lust zu kuscheln, zu lesen oder zu schreiben, zu meditieren …

Veränderungen zulassen

Zur Mitte des Monats öffnet sich ein Tor, das uns hilft, unser Bewusstsein wieder mehr zu weiten und anders an die Dinge heranzugehen. Wem dies gelingt, der kann die Geschwindigkeit des „Zugs“ gut für sich nutzen und kommt schnell voran. Wer sich jedoch weigert, Veränderungen zuzulassen, wird es vermutlich schwerer haben. Vielleicht schleift dich der Zug dann mit, doch das tut weh. Je flexibler du in deinem Geist bist, desto leichter und gewinnbringender kann diese Zeit für dich sein.

Unerledigtes erledigen

Der September lädt uns auch dazu ein, alles Unerledigte hervorzuholen und abzuschließen. Durchforste dein Leben und schaue, welche „offenen Gestalten“ durch dein Leben geistern und erledige sie bzw. lasse sie los. Schaue auch in deine Herzenskammern, welche offenen Themen oder Konflikt dort gären und löse sie. Mache dir selbst dieses Geschenk und befreie dich von diesen Belastungen.

Du wirst erstaunt sein, wieviel Energie frei wird, wenn du diese Angelegenheiten erledigst. Sie steht dir dann für deine anderen Vorhaben zusätzlich zur Verfügung.

Unsere Essenz freilegen …

All diese Prozesse führen uns weiter zu uns selbst, zu unserer wahren Essenz und göttlichen Kraft. Nur wenn wir alle Unwahrheiten ablösen, die Hüllen der Illusion ablegen, kann unsere wahre Essenz erstahlen. Und diese ist jetzt gefragt. Stelle dir mal eine Erde vor, auf der wir alle in unserem wahren Glanz erstrahlen … Was für ein Zauber und was für eine wunderbare Kraft …

Kostenfreie Despacho-Zeremonie am Sonntag, den 23.9. um 19 Uhr

Am 23. September feiern wir die Herbst-Tagundnachtgleiche 2018. Ich mache am Sonntag, den 23. September um 19 Uhr dazu eine Despacho-Zeremonie für Pacha Mama, Mutter Erde. Dauer etwa 90 Minuten.

Jede*r kann von überall aus über die Ferne kostenfrei dabei sein. Die Zeremonie ist ganz leicht und du kannst auch ohne Vorerfahrung dabei sein.

Ich würde mich sehr freuen, wenn möglichst viele mitmachen und wir ein wundervolles Netz aus Liebe und Dankbarkeit bilden. Bist du dabei?

Wenn du mitmachen magst, schreibe mir kurz mit dem Betreff „Herbst-Despacho“ an info@kmp-praxis.de. Dann bekommst du ein kleines eBook mit den Infos und der Anleitung dazu.

Ich wünsche dir einen wunderbar befreienden und transformierenden September!

Alles Liebe
Karin Myria


~ Begleitung auf deinem Heiligen Weg ~

Karin Myria Pickl
Medizinfrau | Kräuterfee | Autorin | Seminarleiterin

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*