Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben

Ein ehrliches, jedoch auch sehr erfrischendes und lehr- und hilfreiches Buch über die Depression und wie man sie überwinden kann. Authentisch, berührend und mit einer guten Prise Humor geschrieben.

Von einer Krankheit, die es eigentlich nicht geben dürfte

Matt Haig erzählt gut 10 Jahre nach seiner Erkrankung über seine schwere Depression – von dem Moment an, als die Krankheit ausbrach, über all seine Höhen und Tiefen bis zu der Zeit, als er wieder ins Leben zurückgefunden hat. Das Buch kann sowohl Betroffen helfen, sich mit ihren „seltsamen“ Befindlichkeiten, die gesunde Menschen kaum verstehen können, nicht alleine zu fühlen und Schritt für Schritt Auswege zu finden. Und es hilft Angehörigen und sonstigen Interessieren, Menschen mit dieser Krankheit besser verstehen und begleiten zu können.

Anleitung zum Leben

Besonders hilfreich finde ich seine „Anleitung zum Leben“ am Ende des Buches. Diese 40 Ratschläge sind auch für Menschen ohne Depressionen nützlich, um bewusster und glücklicher zu leben.

Zu Matt Haigs Ratschlägen gehören zum Beispiel diese fünf:

  • Genieß das Glück, wenn es da ist.
  • Sei sanft zu dir. Arbeite weniger. Schlafe mehr.
  • Hör mehr zu, als du redest.
  • Sei dir bewusst, dass du atmest.
  • Dusche, bevor der halbe Tag vorbei ist.

(Die Anleitung zum Leben ist ab Seite 287 zu finden.)

Cover_ZiemlichGuteGründe.jpgDas schreibt der Verlag über das Buch:

Ein Buch, das es eigentlich gar nicht geben dürfte. Denn mit gerade mal 24 Jahren wird Matt Haig von einer lebensbedrohlichen Krankheit überfallen, von der er bis dahin kaum etwas wusste: einer schweren Depression. Es geschieht auf eine physisch dramatische Art und Weise, die ihn buchstäblich an den Rand des Abgrunds bringt. Dieses Buch beschreibt, wie er allmählich die zerstörerische Krankheit besiegt und langsam ins Leben zurückfindet. Eine bewegende, witzige und mitreißende Hymne an das Leben und an das Menschsein – ebenso unterhaltsam wie berührend.

Matt Haig über sein Buch:

Ich habe dieses Buch geschrieben, weil letztendlich doch etwas dran ist an den uralten Klischees: Die Zeit heilt alle Wunden, und es gibt ein Licht am Ende des Tunnels, auch wenn wir es zunächst nicht sehen können. Und manchmal können Worte einen Menschen tatsächlich befreien.

Zum Autor

Matt Haig, geboren 1975 in Sheffield, hat bereits eine Reihe von Romanen und Kinderbüchern veröffentlicht, die mit verschiedenen literarischen Preisen ausgezeichnet und in über zwanzig Sprachen übersetzt wurden.

Mehr unter www.matthaig.com.

Das Buch

Titel: Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben
Autor: Matt Haig, Deutsch von Sophie Zeitz
Deutsche Erstausgabe, erschienen 18. März 2016
Hardcover, 304 Seiten
ISBN 978-3-423-28071-6

Preis: Hardcover 18,90 Euro, eBook 15,90 Euro (D)

(kmp, 07.05.2016)

Schreibe einen Kommentar